+49 6431 4986-0

Konstruktion

Unser Anspruch ist der Vollautomat für die Konstruktion.

Wir können die konstruktive Auslegung jedes beliebigen Produktes, das systematisch beschrieben werden kann, automatisieren. Wir betreiben keine individuelle Entwicklung, das ist und bleibt manuelle Aufgabe der Konstrukteure.

 

 

Vielmehr verlangt eine Abbildung durch customX, dass nur der Weg beschrieben wird, wie aus Einzelteilen das Endprodukt entsteht. Anstatt Baugruppen und Endprodukte im Voraus zu konstruieren, wird nur eine Vorschrift benötigt, wie die Baugruppen oder das Endprodukt entstehen, das Konstruieren übernimmt dann customX. Zur Vorschrift gehören:

  • Zusammenfassung von Teilen ähnlicher Geometrie und Funktion zu Variantenbauteilen
  • Regeln, die die Gültigkeit von Bauteilen einschränken
  • Regeln, wie die Bauteile in Baugruppen und Baugruppen im Endprodukt positioniert werden
  • Festlegung von Gültigkeitsbereichen der Konstruktion (Längengrenzen, Rasterungen, usw.)
  • Festlegung der möglichen Formen aller Bauteile
  • Berechnungsvorschriften, wie Abmessungen der Bauteile berechnet werden
  • Festlegung, in welcher Weise sich Bauteile gegenseitig beeinflussen

Das sind alle Dokumente, die im Vertrieb und in der Fertigung gebraucht werden. Dies sind üblicherweise:

  • 3D-Modelle für verschiedene Zwecke
  • Zeichnungen aus 3D-Modellen oder direkt in 2D, vollständig bemaßt und mit sonstigen Kommentaren
  • Fortgeschrittene 3D-PDF-Dokumente zur Unterstützung von Vertrieb oder Wartung
  • Technische Dokumentation mit Leistungsdaten des spezifischen Produktes
  • Stücklisten, Arbeitspläne, Kalkulationsergebnisse usw.

Weil diese Ergebnisse immer vollständig neu und vollautomatisch produziert werden, entsteht eine veränderte Sichtweise zu Konstruktionsvorgängen. Es werden alle Probleme gelöst, die ihre Ursache in der Kopiere & Ändere Methode haben

  • Massenänderungen sind überflüssig, die Ergebnisse sind immer auf dem aktuellen Stand.
  • Die Pflege von vorkonstruierten Standards entfällt.
  • Das Suchen nach Gleichteilen, deren aufwändige Verwaltung, das gesamte Änderungswesen vereinfacht sich drastisch, weil die erzeugten Daten nur zur Dokumentation archiviert werden müssen.
  • Sämtliche Probleme der Änderungskonstruktion, wie Nacharbeiten auf neueste technische Stände, entfallen.
  • Individuelle, immer wieder unterschiedliche Ausführungen derselben Aufgabe können nicht mehr entstehen.
  • 100% Fehlerfreiheit durch automatisierte Vorgänge

Nach dieser Formel haben wir ein Produkt entwickelt, dass bereits in der Standardausführung auch komplexen Ansprüche gerecht wird. Damit verbinden wir die Absicht, den Aufwand zur Erstellung der Konfiguration auf ein Minimum zu senken. Prüfen Sie uns - vergleichen Sie!

customX verwendet weitestgehend eigens entworfene Technologie, um diesen maximalen Effekt zu erzielen. An einigen wenigen Punkten nutzen wir jedoch gängige Software-Standards damit außerhalb der Konfiguration keine unnötigen Schnittstellen entstehen:

  • Eigene Technologie:
    Web-Oberfläche, Produktauslegung, Positionierung und Zusammenbau des Produktes, 2D Preview, Verarbeitung und Erzeugung des CAD-Formats DWG, Stücklistenfunktionalitäten, Strukturanpassungen
  • In customX integrierte Technologie:
    3D-Webviewer und 3D-PDF-Produktion
  • In customX integrierte Ansteuerung zur Nutzung von Standardsoftware:
    Modellproduktion und Zeichnungserstellung incl. Erweiterungen der CAD-Funktionalität für Inventor und SolidWorks, alternativ Plug-Ins für Inventor oder AutoCAD
    Ansteuerung von Word mit variablen Texten und „Zusammenbauen“ aus Teildokumenten
    Ansteuerung von Excel mit Listenverarbeitung

Bitte lesen Sie auch, über welchen Leistungsumfang customX im Einzelnen verfügt.

Geht man diesen Weg konsequent, ergeben sich Veränderungen in den Aufgaben und Abläufen innerhalb der Konstruktionsabteilung. Unvermeidlich ist die logische Auftrennung der Aufgaben in:

  • Entwurf/Entwicklung:
    Der Entwurf und die Weiterentwicklung von Produkten ist und bleibt die klassische Domäne der Konstruktion. Das typische, dafür verwendete Werkzeug ist ein CAD-System.
  • Erzeugung Prozessfähigkeit:
    Wir sind davon überzeugt, dass die Herstellung eines Konfigurators mit Hilfe von customX die Aufgabe der Konstruktion ist. In customX ein Produkt verfügbar machen, bedeutet das Individualprodukt quasi zum Serienprodukt zu machen. Im Gegenzug entfällt die Tätigkeit der Projektierung. Die Erfahrung lehrt, dass es geboten ist, eine personelle Trennung Entwicklungsarbeit, Konfigurationsarbeit und Sonderkonstruktion herbeizuführen, damit sich der Gedanke der Prozessorientierung auch durchsetzt und nicht zugunsten von Projekttätigkeiten zurücksteht.
  • Sonderkonstruktion:
    Je nach Produkt wird ein geringer Prozentsatz auch durch eine Konfiguration nicht abgedeckt werden. Deswegen bleibt ein Rest von Tätigkeiten zur Lösung von Sonderkonstruktionen – so man es will.